druckfrisch - Wochenend-Workshops

 

Erleben fahren Sie die Faszination der «Schwarzen Kunst». Ob Buchdruck, Hochdruck oder Tiefdruck – Sie erlernen unterschiedliche Drucktechniken und werden in der Realisierung Ihrer eigenen Ideen unterstützt sowie individuell begleitet. Je nach Kurs wird geschnitten, geätzt, gesetzt und vieles mehr.

Die Wochenendkurse geben Druckprofis neue Anregungen, sind aber ebenso geeignet für Menschen ohne jede Erfahrung im manuellen Druck. 

 

Jeweils Samstag und Sonntag 11–16 Uhr 

 

Flyer druckfrisch

Alle Kurse sind offen für Anfänger und Fortgeschrittene. Die Kurse werden in kleinen Gruppen ab mind. 5 bis max. 10 Personen durchgeführt. Eine frühzeitige Anmeldung wird empfohlen.

Preis: CHF 200.– pro Person inklusive Farben und Verbrauchsmaterialien, exklusiv Papier und Druckplatten 

Anmeldung: erfolgt über office@druckwerk.ch

Anmeldefrist: jeweils ein Monat vor Kursbeginn 

Anmeldebedingungen: Die Anmeldungen werden nach der Reihenfolge der eingegangenen Kursgebühren berücksichtigt. Kurzfristige Anmeldungen sind möglich, sofern freie Plätze zur Verfügung stehen. Bei Abmeldungen, die erst 14 Tage vor Kursbeginn erfolgen, ist die Hälfte des Kursgeldes zu entrichten (100.- CHF). 

Versicherung: ist Sache der Teilnehmenden

 
 
 
 

Radierung und Kaltnadel

Sa / So: 10. – 11. Oktober 2020

Entdecken Sie die manuelle Technik der Kaltnadel und ätzen Sie Ihre Zeichnung in Kupfer.

Sie ritzen direkt eine Zeichnung ins Kupfer, färben die Platte ein und drucken sie auf der Tiefdruckpresse. Sie können auch eine Platte mit Ätzgrund beschichten und in diesen reinzeichnen. Danach werden die Linien – nach Bedarf in verschiedenen Stärken – in Eisenchlorid geätzt.

Kursleiterinnen: Annette Burrer und Sabina Stucky

Transparenz & Schichtung

Sa / So: 17. – 18. Oktober 2020

Experimentieren Sie mit Hochdruckverfahren und dem kreativen Potenzial der Überlagerung von Farben.

 
 

Indem die TeilnehmerInnen mehrere Schichten von den eigens vorbereiteten und geschnittenen Linoleumplatten übereinander drucken, können sie mit der Wirkung der unterschiedlichen Farben und ihrer Transparenz experimentieren. Ziel ist es einen freien und spontanen Prozess entstehen zu lassen, der zu unerwarteten und reizvollen Überraschungen führt, wo Farbe und Form sich überschneiden und ergänzen. 

Kursleiterin: Lucinda Tanner, Kurssprache: Englisch / Deutsch

Typobilder

Sa / So: 23. – 24. Januar 2021

Lassen Sie aus beweglichen Lettern neue, ungewohnte, aber lesbare Formen entstehen. Alles analog.

Der Computer bleibt für einmal ausgeschalten. Versuchen Sie Texte von Hand zu formen, nehmen Sie die einzelnen Buchstaben zwischen Ihre Finger und beobachten Sie wie Worte entstehen. Spielen Sie herum, lassen Sie Typobilder entstehen. So kann beispielsweise ein kleines Plakat gedruckt werden.

Kursleiterinnen: Helga Halbritter und Sabina Stucky

Vergangene Veranstaltungen

Experimenteller Tiefdruck und Monotypie

Sa / So: 5. – 6. September 2020

Der Kurs fand am 5.-6. September 2020 sattt. Anstelle von Kupferplatten verwendeten die KursteilnehmerInnen Offsetplatten, welche mit Metallschere, Kaltnadel, Schleifpapier und malerischen Techniken bearbeitet wurden. Die unkonventionellen Bearbeitungsmethoden und Resultate haben überrascht.

Die Verbindung mit weiteren Tiefdrucktechniken sowie der malerischen Technik der Monotypie ermöglichte experimentelles Arbeiten. Durch die Kombination der Techniken liess sich eine Bildidee variieren und serielles Arbeiten wurde möglich.

 

Kursleiterin: Sibylle Winkelmann

«Radierung kann noch mehr!» Polymertiefdrucktechnik

Sa / So: 22. – 23. August 2020

Der Kurs fand am 22-23. August 2020 statt. Er richtete sich an Druckkünstler, welche den Tiefdruck für ihre Arbeit nutzten und ihre Ausdruckskraft um moderne Verfahren bereichern wollten. Im Kurs konnten die Besucher erfahren, welche Möglichkeiten es neben den klassischen Techniken gibt, um Tiefdruckplatten herzustellen. Unkomplizierte und experimentelle Arbeitsweisen ermöglichten überraschende Ergebnisse. Ohne giftige Substanzen hatten die Besucher durch ein neues Belichtungsverfahren die Möglichkeit, sogar, Pinselzeichnungen, Schrift und auf Folie ausgedruckte Fotos für den Tiefdruck zu nutzen.

Polymertiefdruck-Wochenende 2019

Unter der Leitung von Sven Wohlgemuth fand 2019 ein Wochenende zum Thema Polymertiefdruck statt. Mit dieser Technik können aus transparenten Vorlagen Druckplatten hergestellt und ähnlich wie ein Kupferstich gedruckt werden. Polymertiefdruck bietet viele künstlerische Möglichkeiten.

Das druckwerk Basel konnte noch im selben Jahr ein Belichtungsgerät übernehmen, das nun für Künsterinnen und Künstler zur Verfügung steht.